News

Varta-Aktie wieder unter Druck. Apple weiterhin furios.

Die Aktienmärkte machen unverändert einen robusten Eindruck. Das ändert jedoch nichts daran, dass es eine große Spannbreite in der Entwicklung einzelner Aktien gibt. Während die einen ihrem Höhenrausch frönen, haben andere zur Schussfahrt angesetzt und sehen sich starkem Druck ausgesetzt.

Erst in der letzten Handelswoche thematisierten wir an dieser Stelle die prekäre Konstellation bei der Aktie des Batterieherstellers Varta. Die erste Abverkaufswelle schwappte über die Aktie und ließ den veritablen kurzfristigen Aufwärtstrend (rot dargestellt) bersten. Weitere wichtige Unterstützungen (wie etwa die 38-Tage-Linie, die Marken bei 109,0 Euro und 100,0 Euro) hielten dem Druck nicht Stand und gingen unter großem Getöse verloren. Immerhin gelang es der Aktie zunächst, sich im Bereich einer weiteren, eminent wichtigen Unterstützung zu stabilisieren. Die erste Abverkaufswelle kam im Bereich von 90,0 Euro zum Stehen. Dass es dem Wert in der Folgezeit jedoch nicht gelang, eine nachhaltige Gegenbewegung in Gang zu bringen und wieder deutlich über die 100,0 Euro zu laufen, ließ bereits nichts Gutes erwarten.

Varta Aktie

Am gestrigen Montag (13.01.) „schepperte“ es dann erneut. Die 90,0 Euro wurden pulverisiert und die von uns für diesen Fall skizzierte Fortsetzung der Bewegung in Richtung des nächsten relevanten Widerstands bei 82,0 Euro wurde quasi innerhalb weniger Stunden „abgearbeitet“. Die Aktie ist gestern bereits unter die 82,0 Euro abgetaucht und droht nun auch diese Unterstützung zu verlieren. Das Chartbild hat sich durch den Verlust wichtiger Unterstützungen massiv eingetrübt. Sollte sich der Bruch der 82,0 Euro manifestieren, muss mit weiteren Abgaben gerechnet werden. Im Bereich von etwa 73,0 Euro bewegt sich aktuell die 200-Tage-Linie. Sollte auch diese verloren gehen, wäre das ein weiteres Warnsignal. Gegenbewegungen sind ob der überverkauften Lage möglich, erlangen aber erst Relevanz, wenn sie über die 90,0 Euro laufen sollten. In ganz anderen, viel höheren Sphären schwebt aktuell die Apple-Aktie.

apple aktie

Im Vergleich zu unserer letzten Kommentierung hat sich einiges getan. Rang die Aktie zum damaligen Zeitpunkt noch mit der psychologisch relevanten Hürde von 300,0 US-Dollar, so ist diese mittlerweile bereits deutlich übersprungen. Offenkundig hat der Sprung über die 300,0 US-Dollar noch einmal frische Kräfte freigesetzt. Der Wert konnte sich zügig nach oben absetzen. Die Bewegung ist überkauft, aber noch hat die Aktie das Momentum auf ihrer Seite. Idealerweise werden Gewinnmitnahmen von der Unterstützung bei 280,0 US-Dollar eingedämmt. Sollte es allerdings sogar unter die 260,0 US-Dollar gehen, muss eine Neubewertung der Lage erfolgen.

 

Das könnte auch interessant sein:

Große Spannung bei Commerzbank und Deutsche Bank. JPMorgan Chase konsolidiert.

Dax hat Rekordhochs weiterhin fest im Blick

 

Haftungsausschluss/Disclaimer

Die hier angebotenen Artikel dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals und – je nach Art des Investments – sogar zu darüber hinausgehenden Verpflichtungen, bspw. Nachschusspflichten, führen können. Die Informationen ersetzen keine auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. FollowFin.de hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss. FollowFin.de hat bis zur Veröffentlichung der Artikel keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand der Artikel. Die Veröffentlichungen erfolgen durch externe Autoren bzw. Datenlieferanten. Infolgedessen können die Inhalte der Artikel auch nicht von Anlageinteressen von FollowFin.de und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein.